Dienstag , 28 März 2017
Du bist hier: Startseite » Heimkino News » Teufel stellt Concept G 850 THX vor
Teufel stellt Concept G 850 THX vor

Teufel stellt Concept G 850 THX vor

Wenn die neueste Blu-ray-Errungenschaft  nicht im Wohnzimmer am großen Fernseher sondern am PC genossen werden soll, sollte auch der Sound stimmen. Damit sich der PC nicht mit halbseidenen Brüllwürfeln herumplagen muss, produzieren Hersteller wie das berliner Unternehmen Teufel kompakte THX-zertifizierte Lautsprechersysteme. Neu hinzugekommen ist das THX-Zertifizierte 5.1-System Teufel Concept G G850.

Teufel verbaut im Concept G850 bei jedem der fünf Satellitenlautsprecher einen 19 mm Hochtöner sowie einen 100 mm Tiefmitteltöner um einen Frequenzbereich von 135 bis 22.000 Hz abzudecken. Unterhalb von 135 Hz greift der aktive Subwoofer ein und liefert mit zwei Aluminium-Tieftönern (je 165 mm Durchmesser) 360 Watt zusätzlicher Leistung.

Die dedizierten Hochtöner in den geschlossenen Zwei-Wege-Satelliten sollen für eine gute Detailauflösung sorgen. Zudem wurden die Hochtöner mit einem speziellen Waveguide versehen, der für ein breites Abstrahlverhalten oberhalb von 2.500 Hz sorgen soll – Teufel will so den Sweet-Spot für die perfekte Raumklangwiedergabe auch bei geringem Abstand verbreitern, was dem Einsatz am Schreibtisch zugute kommen soll.

Dieser Aufbau ist allerdings nicht wirklich neu: Teufel orientiert sich beim Concept G850 stark am 2.1-Vorgängermodell Concept D 500 THX. Frisch hinzugekommen sind allerdings weitere Endstufen für die zusätzlichen Satellitenlautsprecher des G850 und damit einhergehend eine höhere Gesamtleistung.

Etwas geizig zeigt sich Teufel bei der Schnittstellenvielfalt. Es finden sich nur sechs analoge Cinch-Eingänge, so dass mit entsprechendem Kabelmaterial eine 5.1-Quelle wie eine PC-Soundkarte verbunden werden kann. Alternativ lässt sich das System aber auch an einen Decoder wie Teufels hauseigene Decoderstation anschließen, was allerdings den Preis um gute 100 Euro erhöht. Für das Concept G850 THX selbst verlangt Teufel einen Preis von 599 Euro.

Über Dennis Ziesecke

Dennis Ziesecke ist tätig als freier Autor für GamersGlobal, Webedia (Gamestar Print, Gamestar Online), Computerbase.de und viele andere bekannte Hardware-Magazine. Gründer und Redakteur von VictoryPoint, der etwas anderen Seite des Internet. Vater von einem wundervollen Sohn und einer nicht minder wundervollen Tochter.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top