Sonntag , 26 Oktober 2014
Du bist hier: Startseite » Mediaplayer » Die 5 besten Blu-ray-Player (und eine Konsole) Schnäppchen
Die 5 besten Blu-ray-Player (und eine Konsole) Schnäppchen

Die 5 besten Blu-ray-Player (und eine Konsole) Schnäppchen

Ein hochauflösender Fernseher braucht auch hochauflösendes Videomaterial. Den Unterschied zwischen einer DVD und einem Film von Blu-ray sehen selbst Laien. Da inzwischen selbst preiswerte 300-Euro-Fernseher mit FullHD-Auflösung ausgeliefert werden, wird es langsam Zeit, den alten DVD-Player zu entsorgen und gegen ein zeitgemäßes Gerät mit Blu-ray-Funktionalitäten auszutauschen. Zumal auch der Preis der HD-Player in den letzten Jahren stark gefallen ist – weniger als 100 Euro sind selbst für gut ausgestattete Modelle zu zahlen. Zusätzlich gibt es dann umfangreiche Smart-Funktionen dank Netzwerkanschluss und App-Installation.

Die Zeiten, in denen für bezahlbaren Blu-ray-Genuss eine Playstation 3 angeschafft werden musste, sind glücklicherweise vorbei. Wer allerdings nur selten Filme schaut und in seiner Freizeit lieber etwas spielen möchte, könnte mit der Sony-Konsole vor allem angesichts der letzten Preissenkungen immer noch glücklich werden. In weniger als einem halben Jahr jedoch erscheinen mit der Xbox One und der Playstation 4 neue Konsolen die schon selbstverständlich auch Blu-rays abspielen können. Von den dann aktuellen Konsolen wird also nur Nintendos WiiU keine Fähigkeiten fürs Heimkino mitbringen.

Doch konzentrieren wir uns auf konventionelle Player. Angeschlossen werden Blu-ray-Player mittels HDMI-Kabel, so dass durch ein unauffälliges und preiswertes Anschlusskabel HD-Bilder und ebenfalls hochauflösender Ton verlustfrei übertragen werden können. Viele Player bringen mehrere HDMI-Eingänge für weitere Endgeräte gleich mit, so dass ein entsprechend mager ausgestatteter Fernseher die Anschlussvielfalt nicht einschränkt.

Samsung BD-F5500/EN

Mit dem BD-F5500/EN bietet Samsung einen eleganten Blu-ray-Player mit umfangreichen Zusatzfunktionen an. Der Preis von weniger als 70 Euro spricht ebenfalls für das Gerät. Neben Blu-rays, DVDs und CDs spielt der Player zudem Filme von USB-Sticks oder per USB verbundenden externen Festplatten ab. Per USB abgespielte Musik wird automatisch über die Lautsprecher der Heimkinoanlage wiedergegeben, auch Fotos lassen sich von USB wiedergeben. Dabei überzeugt die Formatvielfalt: DivX, MPEG 1, 2 und 4 sowie WMV, AVCHD und MKV werden problemlos abgespielt.

An einem modernen 3D-TV gibt der Samsung BD-F5500/EN auch stereoskopisch aufgezeichnete Filme in perfektem 3D wieder. Zu diesem Zwecke beherrscht der Player das BD-Profil 5. Zusatzinformationen und Updates spielt der Player via Ethernet ein – ein Anschluss von Router reicht aus um den Player DLNA-tauglich zu machen und auf YouTube, Netflix oder Lovefilm zuzugreifen.

LG BP430 3D Blu-ray-Player mit Smart TV

Auch LG bietet zahlreiche Blu-ray-Player in der Preisklasse unter 100 Euro an. Der LG BP430 bietet dabei umfangreiche Netzwerkfunktionen über den integrierten Ethernet-Port. Das Funktionsangebot umfasst den Zugriff auf Streamingportale wie Maxdome aber auch Internetradio. Per App lassen sich weitere Dienste zusätzlich herunterladen und nutzen. Von Festplatten im Netzwerk kann der Player per DLNA Filme, Musik und Fotos direkt auf den Bildschirm streamen.

Ein USB-Port nimmt Datensticks und externe Festplatten auf, so dass auch von diesen Filme, Fotos und Musik abgespielt werden kann. Freunde unkomprimierter Musik freuen sich über den Support von FLAC-Dateien, doch auch hochauflösende Filme in den Formaten MKV, VC1, AVCHD oder DivX HD können wiedergegeben werden.

Auch wenn die Fernbedienung des LG BP430 bereits kaum zu wünschen übrig lässt, noch besser funktioniert die Bedienung des Fernsehers über die kostenlose Smartphone-App. So wird das Telefon zur Fernbedienung des TV, dank WLAN-Verbindung im gesamten Bereich des eigenen Netzwerkes sogar. Der Fernseher im Erdgeschoss dröhnt zu laut? Kein Problem, das Smartphone regelt die Lautstärke auch vom Dachboden aus herunter.

Blu-rays unterstützt der LG BP430 dank BD-Profil 5 sowohl in 3D als auch mit Live-Zusatzinhalten. Internetseiten können per Bild-in-Bild-Funktionen zusätzlich zum Bild dargestellt werden. Neben Blu-rays spielt der Player selbstverständlich auch DVDs und CDs ab.

Philips BDP2980 3D Blu-ray-/DVD-Player

Mit zahlreichen praktischen Sonderfunktionen peppt Philips seinen Philips BDP2980 3D Blu-ray-/DVD-Player auf und sichert sich so ein Plätzchen in unserer Bestenliste. Neben Standard-Funktionen wie 3D-Wiedergabe und DLNA-Funktionen übers Netzwerk bietet der Player auch einige pfiffige Extras der „Ups, gut zu haben!“-Klasse.

So skaliert der Philips BDP2980 niedriger aufgelöste Filme, beispielsweise von DVD, ins FullHD-Format. Was auf den ersten Blick wie eine simple Hochrechnung ohne Mehrwert klingt, sorgt in der Realität für ein sichtbar besseres Bild. Alte Filme erstrahlen so in ganz neuem Glanz und machen auf dem neuen HD-Fernseher erst richtig Spaß. Die Arbeit dafür übernimmt ein starker Signalprozessor.

Ebenfalls recht praktisch für Besitzer von Breitbildfernsehern ist die Untertitelverschiebung. So kann der Nutzer die Untertitel per Fernbedienung verschieben, um sie auch auf 21:9-Fernsehern ohne abgeschnittene Kanten betrachten zu können – und das, ohne das Bildformat ändern zu müssen, was wieder Einbußen bei der Bildqualität mit sich bringen würde.

Per USB lassen sich Filme von Sticks und externen Festplatten wiedergeben, per DLNA auch Filme die im Netzwerk liegen. Die Formatvielfalt spricht für den Philips BDP2980, von MKV über WMV bis hin zu DivX HD spielt der Player alle wichtigen Formate ab. Auf Wunsch natürlich auch in 3D.

Besitzer eines Smartphones können den Player auch über die kostenlose App steuern – wer braucht da schon noch Fernbedienungen?

Sony BDP-S185 Blu-ray/DVD-Player

In Sachen Heimkino macht Sony so schnell keiner etwas vor. Die Playstation 3 war der erste bezahlbare Blu-ray-Player und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich BD gegen die Konkurrenz der HD-DVD durchsetzen konnte. Dass Sony-Player aber immer teuer sein müssen stimmt nicht mehr. Der Sony BDP-S185 beispielsweise wird bereits für weniger als 90 Euro angeboten, bietet aber dennoch alle wichtigen Features eines hochklassigen Players.

So spielt der Player nicht nur alle Blu-ray-Filme in brillanter HD-Qualität ab, ein integrierter Upscaler rechnet auch niedriger aufgelöstes Bildmaterial in 1080p hoch. DVDs ausmustern und gegen Blu-ray-Discs tauschen? Muss nicht mehr sein, der Upscaler erzielt beeindruckende Ergebnisse!

Auch einen separaten Medienplayer kann man sich mit dem Sony BDP-S185 sparen. Per USB lassen sich Speichersticks und Festplatten anschließen. Darauf gespeicherte Filme, Musikstücke und Fotos spielt der Player in zahlreichen Formaten – auch in HD-Qualität – ab. Der Klang schmeichelt das Ohr dabei dank Dolby TrueHD und DTS-HD High Resulution Audio in feinster digitaler Surround-Qualität – zu einem guten Bild gehört schließlich auch ein guter Ton.

Von der Playstation bekannt ist das Sony Entertainment Network. Dort angemeldete Nutzer können mit dem Sony BDP-S185 Videos von Youtube und aus Sonys eigenem Fundus sowie von Amazons VoD-Dienst Lovefilm wiedergeben. Der Netzwerkport zum Anschluss an den Internetrouter ist natürlich serienmäßig verbaut. Die Bedienung fällt dank intelligenter Menüstruktur sehr leicht – vor allem für Nutzer anderer Sony-Produkte.

Philips BDP5510/12 3D Blu-ray Disc/DVD-Kombo Player

Ein weiteres Ausstattungswunder von Philips ist der Philips BDP5510/12. Der Player ist nicht nur serienmäßig mit schnellem WLAN (802.11n, 300 Mbit/sek) ausgestattet sondern bietet auch noch umfangreiche Smart-Features. Musik, Fotos und Filme lassen sich kabellos direkt vom Smartphone oder Tablet auf den Player schicken und auf dem Fernseher wiedergeben. Per Smartphone lässt sich der Player auch bequem bedienen.

3D-Blu-rays spielt der Philips BDP5510/12 ebenfalls ab, zumindest wenn ein entsprechender Fernseher vorhanden ist. Besonders interessant für Besitzer eines 3D-TV: Der Player wandelt 2D-Inhalte auf Wunsch automatisch in 3D um. Über den integrierten USB-Port lassen sich Sticks und Festplatten anschließen. Dort gespeicherte Filme, Musikstücke und Fotos können auch in hochauflösender Qualität abgespielt werden. Der Player beherrscht zahlreiche Formate wie beispielsweise MKV mit HD-Inhalten.

Optional erhältlich ist zudem eine Webcam, mit der der Philips BDP5510/12 dank seiner integrierten Skype-App sich auch für Videotelefonate und Chats eignet. Mit der Familie gemütlich im Wohnzimmer sitzend skypen ist damit kein Science-Fiction mehr sondern durchaus bezahlbarer Alltag. Skype-to-Skype Gespräche sind dabei komplett kostenlos, auch wenn sie in weit entfernte Länder geführt werden. Bekannte auf Hawaii? Kein Problem.

Sony Playstation 3

Die Playstation 3 war der erste erschwingliche Blu-ray-Player und ist auch heute, sieben Jahre nach ihrem Release, noch ein beliebter Player für hochauflösende Filme. Verantwortlich dafür ist zum einen die hohe Kompatibilität zu neuen BD-Formaten – die internettaugliche Konsole erlaubt einfache Updates während viele BD-Player der ersten Generationen mittlerweile Sondermüll sind – und zum anderen das intelligente Bedienkonzept der Konsole. Die Steuerung des Menüs hat Sony später sogar für seine TV- und BD-Geräte genutzt, so dass eine einheitliche Steuerungsmethode entstehen konnte.

Die Playstation 3 steht mittlerweile am Ende ihres Produktzyklus. Im Herbst wird mit der Playstation 4 ein leistungsstärkerer Nachfolger erscheinen – allerdings zu einem Preis von 399 Euro. Die Playstation 3 hingegen findet sich aktuell immer wieder in Angeboten zu Preisen ab 139 Euro. Damit ist die Konsole nicht teurer als viele herkömmliche BD-Player und damit eindeutig ein Schnäppchen. Immerhin bietet die Playstation 3 deutlich mehr Möglichkeiten als ein reiner Player, von Smart-Funktionen, Internetfähigkeiten und der Möglichkeit alle möglichen Videoformate abzuspielen bis hin zu den hochklassigen Spielen für die Konsole ist für jeden etwas dabei. Dank Sonys Move bietet die Playstation 3 sogar eine Bewegungssteuerung a la Nintendo Wii. Erstklassige Exklusiv-Titel wie Uncharted oder The Last of Us bieten teilweise mehr Spaß als viele Hollywood-Filme. Dank neuer Fertigungstechniken ist die Playstation inzwischen sogar stromsparend geworden und muss sich auch in diesem Punkt nicht mehr vor ihren stark spezialisierten Kollegen aus dem Player-Bereich verstecken.

Über Dennis Ziesecke

Dennis Ziesecke ist tätig als freier Autor für GamersGlobal (Exklusiv-Serie "Hardware-News"), IDG (Gamestar Print, Gamestar Online) und viele andere bekannte Hardware-Magazine. Gründer und Redakteur von VictoryPoint, der etwas anderen Seite des Internet. Vater von einem wundervollen Sohn und seit kurzem auch einer nicht minder wundervollen Tochter.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top