Donnerstag , 27 Juli 2017
Du bist hier: Startseite » Fernseher » Sharp präsentiert 90-Zoll LED-Fernseher
Sharp präsentiert 90-Zoll LED-Fernseher

Sharp präsentiert 90-Zoll LED-Fernseher

Im Heimkino kann es oft nicht groß genug sein. Fernseher mit 32 Zoll Displaydiagonale erscheinen in vielen Wohnzimmer schon oft zu klein, erst mit 50 oder mehr Zoll beginnt der richtige Heimkinospaß für viele Nutzer. Doch selbst große TV-Geräte mit mehr als 60 Zoll wirken klein im Vergleich zu Sharps neuem LC-90LE745U, einem LED-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von beeindruckenden 90 Zoll.

Bereits im März diesen Jahres stellte Sharp ein Modell mit 80 Zoll vor, dieses wird nun nach nur wenigen Monaten bereits deklassiert. Mit 228 Zentimetern Bilddiagonale ist der LC-90LE745U allerdings nur für große Räume und aufgrund seines Preises von etwa 11.000 US-Dollar eher für gut gefüllte Konten geeignet. Dennoch bietet Sharp mit dem neuen Modell keine höhere Auflösung als das bereits bei deutlich kleineren Fernsehern eingesetzte FullHD.

 

Mit einer Auflösung von lediglich 1920 x 1080 Pixeln auf 90 Zoll wirken die einzelnen Bildpunkte jedoch extrem groß – nur 24 Pixel pro Zoll bietet der Fernseher, während Apples Retina-Displays auf mehr als 300 Pixel pro Zoll kommen. Entsprechend groß sollte der Abstand zwischen dem Betrachter und dem Fernseher sein – weniger als 6 Meter darf der Abstand nicht betragen ohne dass einzelne Bildpunkte störend wahrgenommen werden können. Eine höhere Auflösung und ein entsprechendes Upscaling der TV- oder Zuspielerinhalte wäre zwar eine sehr teure aber dafür auch sinnvolle Lösung gewesen.

 

Immerhin, die Bildwiederholrate liegt mit 120 hz auf aktuellem Niveau. Die hohe Wiederholfrequenz ermöglicht das Abspielen von stereoskopischen 3D-Inhalten mittels einer von Sharp angebotenen Shutter-Brille. Gut ist auch der Betrachtungswinkel von 176 Grad in horizontaler und vertikaler Richtung. Der Kontrast wird vom TV-Gerät dynamisch angepasst und liegt bei 8 Millionen zu 1. Kontakt ins heimische Netzwerk und das Internet kann der Fernseher dank seiner serienmäßigen WLAN-Funktion und der Fast-Ethernet-Schnittstelle ebenfalls problemlos und ohne Zusatzkosten aufnehmen.

 

Externe Zuspieler lassen sich via HDMI anbinden, 4 dieser Ports sind vorhanden. Auch analoge Audio- und Videoanschlüsse finden sich um Anschlussfeld des TVs. Mittels USB lassen sich zudem externe Datenträger anbinden.

 

Der Sharp LC-90LE745U ist mit 2 Metern Breite und 1,20 Metern Höhe kein Winzling und dürfte sich nur schwer in klassischen Stadtwohnungen unterbringen lassen. Um eine entsprechende Stabilität zu gewährleisten, verbaut Sharp einen über 40 Zentimeter tiefen Standfuß. Bei der Nutzung von Wandhalterungen sollte Vorsicht gewahrt werden – der Fernseher wiegt gute 68 Kilogramm. Ein Gewicht, mit dem nicht jede Halterung und vor allem auch nicht jede Wand problemlos zurecht kommen dürfte. Freuen dürfte sich der Stromanbieter, trotz effizienter LED-Technik benötigt das Gerät 381 Watt.

Über Dennis Ziesecke

Dennis Ziesecke ist tätig als freier Autor für GamersGlobal, Webedia (Gamestar Print, Gamestar Online), Computerbase.de und viele andere bekannte Hardware-Magazine. Gründer und Redakteur von VictoryPoint, der etwas anderen Seite des Internet. Vater von einem wundervollen Sohn und einer nicht minder wundervollen Tochter.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top