Dienstag , 28 März 2017
Du bist hier: Startseite » Fernseher » CES 2013 – Sony kombiniert OLED und 4K
CES 2013 – Sony kombiniert OLED und 4K

CES 2013 – Sony kombiniert OLED und 4K

Bei den meisten bisherigen TV-Neuvorstellungen hieß es immer „OLED oder 4K“. Sony hingegen zeigt auf der aktuell in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show an einem Gerät, das mit OLED-Technik eine 4K-Auflösung bietet. Das beste aus zwei Welten sozusagen – und optisch ein Schmaus!

Das auf der CES 2013 ausgestellte Modell kommt mit einer Displaydiagonale von 56 Zoll daher und nutzt dafür die moderne OLED-Technik. Diese verspricht nicht nur lebendigere Farben und einen verbesserten Schwarzwert sondern auch flinke Schaltzeiten, was besonders für die Nutzung von Shutter-3D wichtig ist, um so störende Ghosting-Effekte zu verhindern. Auch Konsolenspiele profitieren stark von einer höheren Geschwindigkeit beim Display.

Um von der hohen Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln auch einen Vorteil ziehen zu können, stattet Sony zudem alle neuen TV-Modelle mit einem leistungsfähigen Upscaler aus. Weiterhin arbeitet das Unternehmen an einer digitalen Distributionsplattform für hochauflösende 4K-Filme aus eigener Produktion. Man sieht: Es ist immer wieder praktisch, ein eigenes Filmstudio zu haben.

Sonderlich unproblematisch ist die Produktion von hochauflösenden OLEDs indes nicht. Mit jeder Erhöhung der Auflösung steigt die Ausschuss-Quote stark an, so dass für den nun vorgestellten Prototypen zahlreiche teure Panels als „nicht tauglich“ eingestuft wurden. Entsprechend hoch dürfte auch der Preis eines 4K-OLED-TV ausfallen, sollte es denn in absehbarer Zeit auf den Markt kommen, selbst mit „nur“ 56 Zoll Diagonale beim Display.

 

Über Dennis Ziesecke

Dennis Ziesecke ist tätig als freier Autor für GamersGlobal, Webedia (Gamestar Print, Gamestar Online), Computerbase.de und viele andere bekannte Hardware-Magazine. Gründer und Redakteur von VictoryPoint, der etwas anderen Seite des Internet. Vater von einem wundervollen Sohn und einer nicht minder wundervollen Tochter.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top